• Slider Image

Konvent

Der Konvent - eine fromme Männer-WG?

Benediktinische Gemeinschaft meint mehr als nur das geregelte Zusammenwohnen einiger frommer Beter in einer losen Gruppe. Gemeinschaft setzt die Bereitschaft voraus, füreinander Verantwortung zu übernehmen. Im Alltag ebenso wie im geistlichen Leben. In Gemeinschaft zu leben heißt gemeinsame Werte zu teilen. So wird menschliches Reifen möglich.

Der hl. Benedikt formuliert: Es gibt den guten Eifer, „der zu Gott und zum ewigen Leben führt. Diesen Eifer sollen also die Mönche mit glühender Liebe in die Tat umsetzen, das bedeutet: Sie sollen einander in gegenseitiger Achtung zuvorkommen; ihre körperlichen und charakterlichen Schwächen sollen sie mit unerschöpflicher Geduld ertragen; im gegenseitigen Gehorsam sollen sie miteinander wetteifern; keiner achte auf das eigene Wohl, sondern mehr auf das des anderen; die Bruderliebe sollen sie einander selbstlos erweisen. (…) Christus sollen sie überhaupt nichts vorziehen. Er führe uns gemeinsam zum ewigen Leben.“ RB 72