Hl. Mauritius und Gefährten

Gendenktag am 22. September

Mauritius war Anführer der Thebäischen Legion, in der vor allem Christen aus Oberägypten dienten. Gemeinsam mit seinen etwa 6.600 Soldaten weigerte er sich im Jahre 285, gegen seine Glaubensbrüder zu kämpfen und entgegen seiner Überzeugung dem Gott Jupiter Opfer zu bringen.

Die Legion wurde daraufhin zweimal dezimiert, indem systematisch jeder Zehnte umgebracht wurde. Als die übrigen Legionäre bei ihrer Weigerung blieben, wurden auch sie getötet. Dies geschah im heutigen Saint Maurice (Kanton Wallis). Von den Gefährten des Mauritius sind uns Exuperius und Candidus dem Namen nach bekannt.

Schrifttexte: Lesung Weish 3,1-9; Evangelium Mt 10,28-33