Poetisch-musikalisches Wochenende im Stift

Fünf Veranstaltungen vom 30. Juni bis 2. Juli 2017 im Benediktinerkloster

Abt Winfried Schwab von der Abtei Stift Neuburg hat noch viel vor. Mit dem „poetisch-musikalischen Wochenende“ vom 30. Juni bis 2. Juli 2017 wird er - sicherlich nicht nur einmalig -besondere kulturell-musikalische Akzente setzen.
Unter der Leitung von Gerold Huber – dem weltberühmten Klavierbegleiter, zumal Duopartner von Christian Gerhaher – und dem Heidelberger Germanisten Dieter Borchmeyer, der auch als Rezitator auftritt, musizieren das Amadis-Quartett, das derzeit wohl beste deutsche Streichquartett der jüngeren Generation, das Vokalensemble „Festivo“ zusammen mit der Lied- und Opernsängerin Ruth Ziesak, die wie Gerold Huber oft auch beim Heidelberger Frühling präsent war, und anderen prominenten Solisten.
Fünf Veranstaltungen an drei Tagen lassen Überraschendes erwarten: ein musikalischer Streifzug durch Goethes "Wilhelm Meister", Haydns "Sieben letzte Worte unseres Erlösers am Kreuze" in der Streichquartettfassung, die Rezitation von Goethes "Reineke Fuchs", begleitet von dem Gitarristen Johannes Vogt, der Sonntags-Gottesdienst mit der Orgelmesse von Mozart und dessen Klarinettenquintett (Klarinette: Oliver Klenk) - schließlich der sensationelle Höhepunkt: die europäische Erstaufführung von Beethovens "Neunter Symphonie" in der Klavierfassung von Richard Wagner.
Tickets für das poetisch-musikalische Wochenende sind ab sofort an allen bekannten Vorverkaufsstellen und auf www.reservix.de erhältlich.

Dieter Borchmeyer, Gerold Huber und Ruth Ziesak (von links nach rechts) sichtlich wohlgelaunt bei der Planung des Poetisch-musikalischen Wochenendes in einem Heidelberger Restaurant

(c) Norbert Greiner