Stift Neuburg erstes deutsches Kloster mit freiwilligen Ordensjahr

Vor einigen Wochen besuchte uns Sr. Ruth Pucher von den Missionarinnen Christi um sich unser Kloster anzuschauen. Sr. Ruth ist die Koordinatorin der ordensübergreifenden Initiative „Freiwilliges Ordensjahr“.

Mit dem freiwilligen Ordensjahr soll Menschen, die eine Berufung verspüren, sich dieser aber noch nicht gewiss sind oder Menschen an Scheidepunkten ihres Lebenswegs, die Möglichkeit geben, das Klosterleben „anzutesten“. Die Teilnehmer leben dabei zusammen mit den Mönchen oder Nonnen und sind voll ins Ordensleben eingebunden. Dies umfasst natürlich auch die Teilnahme am Gebet und die Übernahme von Aufgaben des jeweiligen Ordens.

Im Gegensatz zum Noviziat, welches im Normalfall in die zeitliche Profess führt, ist das freiwillige Ordensjahr eine bisher nicht vorhandene Möglichkeit, mit einem klar definierten Ende am Klosterleben teilzuhaben. Die Koordinatorin des Projekts, Sr. Ruth sieht sich selbst als „Partnervermittlung“, die anhand bestehender Interessen der Teilnehmer zwei konkrete Ordensgemeinschaften vorschlägt. Kriterien sind bspw. das Chorgebet mit festen Zeiten, besondere Liturgien, Arbeit mit Personen außerhalb des Klosters oder strenge Klausur.

Nähere Infos finden Sie hier.